Alltagsmediation & Konfliktkompetenz Teil1: Mutig ins Gespräch gehen

Seminarart: 
Gemeinsam mit: 
Zeit: 
9. September 2021 - 19:00 bis 12. September 2021 - 13:00
Ort: 
Seminarraum
Wird
bekannt gegeben Wien

 

Alltagsmediation & Konfliktkompetenz

Werkzeuge.Intention.Haltung

 

Konflikt-Gespräche können eine große Herausforderung sein. Ein scheinbar unüberwindbares Tal. Manchen gehen wir tagtäglich vorsichtig aus dem Weg. Vor manchen flüchten wir Hals über Kopf. Manche davon führen wir unser ganzes Leben lang nicht. Der Preis dafür kann sehr hoch sein. Für uns selbst und für die Menschen um uns herum.

Was, wenn wir beginnen genau diese Gespräche führen? Was, wenn wir ganz behutsam unsere Bereitschaft ausweiten,in herausfordernden Gesprächen so lange zu bleiben, bis wir alle Bedürfnisse gehört haben? Wie wäre das Leben, wenn wir beginnen, darauf zu vertrauen, dass Konflikte zum Menschsein gehören und sich Schätze darin verbergen, die wir für unser Miteinander nützen können?

Der Preis dafür ist ein Leben in Fülle, aufrichtige Beziehungen und ein wahrhaftig gelebtes Leben.

Termine & Zeiten:

  • Intensivseminar: 9.-12.9.2021  Do 19h00-20h30 (online), Fr: 10h00-17h00, Sa: 10h00-16h00, So: 10h00-13h00.
  • Reflexionstreffen (online): 21.9., 5.10., je 18h00-19h30

Inhalte:

  • Konfliktmuster erkennen. Wie agiere ich immer und immer wieder?
  • Die Fährte der eigenen Wut wahrnehmen und akzeptieren
  • Scham & Konflikt? Wenn du denkst dass nur dir sowas passiert
  • Ich zuerst! Mir selbst begegnen und dann den anderen
  • Dem Lauschen was mir wirklich wichtig ist statt dem was sein sollte
  • Unfair! Gemein! Inakzeptabel! – was steckt dahinter?
  • Glaubenssätze erforschen die wir über Konflikte haben
  • Ein sicheres Konfliktumfeld schaffen
  • Konfliktgespräche üben
  • Erleichterung und Halt finden

Methodik:

Auf Basis der Gewaltfreien  Kommunikation üben und forschen wir anhand alltagsbezogener Beispiele und Konflikt-Situationen aus dem echten Leben. Theoretische Inputs, Reflexions- und Selbsterfahrungszeiten wechseln sich mit Übungen in Gruppen und Gesprächskreisen im Plenum ab. Die Balance aus Empathie und Konfliktarbeit wird von den zwei TrainerInnen mit viel Feingespür getragen und trägt zu Tiefe und einer vertrauensvollen Atmosphäre in der Gruppe bei.

TeilnehmerInnen:

8-12 Personen

Vorkenntnisse:

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation oder vergleichbare Lernerfahrung

TrainerInnen:

Kersten Kloser-Pitcher (zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC), Lebens- und Sozialberaterin, Coach) & Lisa Peterlechner (zertifizierte Mediatorin, Trainerin für Wertschätzende Kommunikation, Coach, Unternehmensberaterin) forschen seit Jahren am Thema Konflikt & Mediation in unterschiedlichsten Kontexten. Von Einzelarbeit zu Konflikttrainings in Großgruppen in Österreich und international blicken Sie auf einen reichen Erfahrungsschatz im Bereich Mediation, restorative Praktiken und systemische Konfliktbearbeitung. Neben all den beruflichen Erfahrungen ist das familiäre Umfeld mit ihren Kindern und Partnern ihr lebendigstes Übungsfeld zum Aufbau einer aufrichtigen Gesprächskultur.

Finanzieller Ausgleich:

Als finanziellen Ausgleich bitten wir um 550 EUR. Um diese Weiterbildung und Kompetenzen möglichst vielen  Menschen zugänglich zu machen, besteht die Möglichkeit, sich selbst einzuschätzen und einen Betrag zwischen 450 EUR und 650 EUR zu wählen. Wer mehr bezahlt ermöglicht jemandem mit einem niedrigeren Budget die Teilnahme am Seminar und unterstützt unsere Arbeit (bei Übernahme der Kosten durch den Arbeitgeber bitten wir um den Höchstbetrag).

Covid-19:

  • Wir gehen davon aus dass zu diesem Zeitpunkt das Seminar unter den einzuhaltenden Hygienevorschriften im Seminarraum stattfinden kann.

KONTAKT & WEITERE INFORMATIONEN

www.gespraechskultur.org