Struktur

Wie organisieren wir uns in unserem Netzwerk?

Um im Netzwerk

  • auch strukturell im Einklang mit unseren Werten von Gleichwertigkeit und Partnerschaftlichkeit zu sein,
  • einen Weg zu gehen, bei dem die Bedürfnisse aller gehört und mit einbezogen werden,

verstehen wir uns als eine sich selbst organisierende Struktur. Wir sind zum einen ein eingetragener Verein. Das ist die für uns am stimmigsten vorhandene Form, die es uns ermöglicht nach außen in einem rechtlich-strukturellen Rahmen handeln zu können. Intern versuchen wir eine partnerschaftliche Form zu finden. Das bedeutet sich auf neuen Wegen zu bewegen, jenseits von herkömmlichen und bekannten Pfaden. Dazu haben wir uns ab 2008 mit der Soziokratische Kreisorganisationsmethode (SKM) auf eine Forschungsreise begeben.

Ein Experiment mit einem Selbstorganisationsmodell braucht wohl einige Jahre Zeit, bis eine fundierte Aussage darüber getätigt werden kann, ob es der Verwirklichung der eigenen Mission und Vision im Großen dienen kann. Gesellschaftlicher Wandel ist bewegt durch meist tiefen Umbau von Denk- und Handlungsmustern bei jeder und jedem Einzelnen.

Im Geschäftsjahr 2011 evaluiert der Vorstand die SKM im Hinblick auf ihren Dienst zur Erfüllung von Mission, Erreichung der Vereinsziele und Leben der Vereinswerte. (Die Empfehlung an die Generalversammlung in Lofer Ende September 2011 als PDF anfügen)

In den untenstehenden Dokumenten werden Konzepte zu soziale Strukturen dargestellt und kurz erklärt, um zum Verständnis für den größeren Kontext in dem wir stehen, beizutragen.

Soziale Strukturen -  Diagramm

Soziale Strukturen - Text